Ko-Kreation

Barbara Marx-Hubbard hat die Bedeutung von Ko-Kreation in unserer Zeit wundervoll in ihrem Vorwort zum Buch Co-Creators Handbook 2.0 beschrieben:


Zur Zeit entsteht eine neue Menschlichkeit, die eine neue radikale Zukunft in sich birgt, eine Menschlichkeit, die bereits in den großen mystischen Traditionen der Menschheit zu erahnen war: ein Himmel auf Erden – jenseits des Todes, jenseits des Mangels, jenseits der Illusion von Trennung zwischen den Menschen und dem Göttlichen.

Es ist meine tiefe Überzeugung, dass wir kurz vor einem Quantensprung stehen und uns auf der anderen Seite eine radikal neue Möglichkeit des Miteinanders erwartet, die bisher als reine Mystik oder Utopie abgetan wurde.

Diese Zukunft ist tatsächlich der Anziehungspunkt für die nächste Stufe der menschlichen Evolution. Sie entfaltet sich jetzt in unserer Mitte, nicht als Leben nach dem Tod, sondern als Leben nach diesem Lebensabschnitt. Die Offenbarung entfaltet sich in der Evolution. Wir haben das Ende einer Phase des menschlichen Wachstums und Bewusstseins erreicht und treten in eine neue Ära für eine aufstrebende Zukunft ein, die noch unbekannt ist.

Es wird offensichtlich, dass selbstbezogene, egozentrische Menschen, die in Kontakt mit Macht kommen, immer mehr zur Gefahr für uns alle werden. Durch Biotechnologie, Nanotechnologie, Robotertechnik, künstliche Intelligenz und Quantenrechnern erlangen Menschen eine enorme Macht, die bestehende Welt zu zerstören.

Nüchtern betrachtet, stehen wir vor der Wahl: entweder Aussterben oder eine neue Evolutionsstufe zu erklimmen. Dies läuft auf die Evolution der Evolution selbst hinaus, von der natürlichen Auslese bis zur bewussten Wahl. Wenn unsere Spezies ethische Evolution in unserer Generation lernen kann – wenn wir uns auf die tiefere Realität einstellen können, wie es die großen Seher und Mystiker der Menschheit immer getan haben -, sehen wir die Möglichkeit einer unermesslichen und unbekannten Zukunft: kosmisches Bewusstsein, Transformation von Spezies und Kontakt mit anderem Leben. Wenn nicht, sehen wir bereits die Vorzeichen unseres eigenen Aussterbens.

In diesem epochalen Wandel zur nächsten Evolutionsstufe entfalten sich drei große Evolutionsströme:

1. Die Nu-Story

Die Nu Story ist die universelle Geschichte unserer Evolution vom Ursprung der Schöpfung bis zum ersten Zeitalter der bewussten Evolution. Wir sind die Generation, die sich der Evolution bewusst wird und erkennt, dass wir sie durch alles, was wir tun, beeinflussen. Das bedeutet Evolution durch Wahl, nicht durch Zufall. Wir stehen vor der gewaltigen Herausforderung, uns bewusst zu entwickeln, um nicht nur Selbstzerstörung zu vermeiden, sondern auch eine bewusste Selbstentwicklung in Richtung einer Zukunft zu fördern, die uns anzieht. Die Menschheit hat keine Erfahrung auf diesem Gebiet.

2. Das Nu-Individuum

Ich nenne ihn Homo Co-Createur. Der Homo Co-Createur ist im Bewusstsein universell: Einer, der den tieferen Prozess der Schöpfung verkörpert, den Impuls der Evolution, die göttliche Absicht der universellen Kreativität. Dieses Individuum wird durch den leidenschaftlichen Wunsch geweckt, an der Übergabe seines Geschenks teilzunehmen, liebevoller und kreativer zu werden und ein tatsächlicher Ausdruck der Tendenz zu einem bewussteren Leben zu sein.

3. Die Nu-Gesellschaft

Die Nu Gesellschaft ist die ko-kreative Gesellschaft: In unserer Mitte entsteht eine aufstrebende Kultur, die die Qualitäten dieses neuen Individuums zum Ausdruck bringt, das sich bereits der Wiederherstellung von Mutter Erde und der Befreiung der Menschheit von Ungerechtigkeiten, Konflikten, Kriegen und Krankheiten verschrieben hat. Die Homo Co-Creatoren sind Menschen, die von ihrer Seelenessenz geleitet werden und zum kosmischen Bewusstsein und zu Visionen einer Welt tendieren, in der alle Menschen frei sind, ihr Bestes zu geben.

Die Essenz dieses Designs ist der Reiz, sich in einem Feld der Liebe zusammenzuschließen, um gemeinsam zu schöpfen. Die Natur verbindet seit Milliarden von Jahren scheinbar getrennte Teile zu immer komplexeren Gesamtsystemen. Jetzt fangen auch die Menschen an, dies bewusst zu tun.

Individuen schließen sich zu ko-kreativen Kerngruppen zusammen, um das Potenzial jedes einzelnen Individuums und jeder so verbundenen Gruppe auszuschöpfen. Sie tun dies durch Anziehung in einem Resonanzfeld. Diese kleinen Gruppen sind die Struktur der neuen Welt, die bereits in unserer Mitte entsteht. Mit tiefen, aber einfachen Prozessen, die uns von kleinen Lerngruppen ausgehen lassen, bauen wir das Feld der Resonanz und der gemeinsamen Einsichten durch eine Reihe von Praktiken auf, die das Muster des Selbst und der sozialen Evolution offenbaren. Dieser Prozess gipfelt letztlich in der synergetischen Verbindung von ko-kreativen Kerngruppen, deren gemeinsamer Lebenszweck darin besteht, neue Systeme, Innovationen und Projekte für die aufstrebende Welt zu entwickeln.

Kerngruppen sind die prägenden Einheiten dieser aufstrebenden Kultur. Indem sie sich verbinden und konkret durch ihre Berufungen aktiv werden, werden sie zu den organischen, funktionalen Bestandteilen des neuen sozialen Körpers – seiner Heiler und Unternehmer, seiner Kommunikatoren, Pädagogen, Künstler, Manager und Leiter aller Art. Netzwerke menschlicher Gemeinschaften, die sich aus so kleinen Resonanzgruppen zusammensetzen, bilden bereits heute die Grundlage für die kulturelle Reformation der Welt.

Mit einem tiefen Atemzug und einem Quantensprung über den Abgrund unserer Vorstellungen können wir bereits jetzt den Schimmer dieser radikalen, neuen Welt bereits sehen. Wir haben schon eine Gesellschaft entwickelt, deren Organisationen ko-kreativ mit den Mustern der Evolution und dem Geister der Schöpfung sind. Wenn wir anfangen diesen sozialen Synergieprozessen neue, interaktive Vernetzungen über das Internet hinzuzufügen, um Ko-Kreator mit Ko-kreator zu verbinden, dann wird auch unser planetarisches Nervensystem allmählich kohärent werden. Facebook, Twitter, über sieben Milliarden Mobiltelefone, Google und andere Plattformen organisieren sich nach und nach, um Ko-Kreation zu fördern.

Während unser planetarisches Nervensystem von Ko-Kreativität und Liebe durchdrungen ist – und neue Strukturen wie Kerngruppen uns miteinander verbinden – wird das kollektive Bewusstsein der Menschheit erhöht.

In diesem aufstrebenden technologischen und sozialen Bereich können wir junge Ko-Kreatoren, die Kinder unserer Kinder, in den Prozess der bewussten Evolution eintreten sehen. Wir sehen, wie sie neue soziale Systeme entwerfen, sich an evolutionären Systemen beteiligen und schließlich Führung über sie erlangen. Evolutionäre Systeme, die versprechen: neue, radikale Kräfte, unbegrenzte Energie und umweltfreundliche Technologien, die uns von der erdgebundenen, kreaturmenschlichen Existenz befreien wollen. Schon jetzt befinden wir uns an der Schwelle des universellen Lebens.

Kerngruppen, welche schon die wesentlichen Elemente der Ko-Kreation praktizieren, sind die Ausgangsbasis für Pioniere, die den Übergang in unserem eigenen Leben, in unserer Familie, in unserer Arbeit und in unseren Gemeinschaften schaffen. Indem wir diesen Wandel auf jeder Ebene, zu der wir in der Lage sind, individuell und sozial modellieren, säen wir auf die chaotische Kultur um uns Inseln der Kohärenz und der Ausrichtung auf die tiefere Tendenz der Evolution nach höherem Bewusstsein und größerer Freiheit durch eine synergistischere Ordnung. Wir machen den Quantensprung selbst.

Wenn wir in diesem Modus zusammen schwingen, leben wir in diesem Moment in einem neuen Himmel und auf einer neuen Erde. Wo immer zwei oder mehr in diesem Seinszustand versammelt sind, ist die Zukunft jetzt gegenwärtig. Wir verwirklichen den Traum und erfüllen das Versprechen aller großen Mystiker der Welt.

Lasst uns einen unermesslichen Beitrag zu diesem Quantensprung zur nächsten Stufe der menschlichen Evolution leisten – zum „Himmel auf Erden“.


Werde Mitglied und beteilige dich an unseren Projekten, um eine neue, natürliche Zivilisation — eine nu-civilisation — aufzubauen!

Hier kannst du ganz einfach Mitglied werden: